der Pfaffenberg


Hier ist Platz für eine thematisch-strukturierte Darstellung aller Themengebiete.
  • Geographische Lage des Steinbruch Pfaffenberg
  • Abbaufelder
  • Geplanter Abbau
  • Chronologie & Rechtsgrundlagen – „Eine unglaubliche Geschichte“
  • Feinstaubbelastung
  • Spreng-Erschütterungen
  • Schiffsverladestelle
Natura 2000



Infos über Natura 2000: Natura 2000 ist ein zusammenhängendes Netz von Schutzgebieten innerhalb der Europäischen Union, das seit 1992 nach den Maßgaben der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie errichtet wird. Sein Zweck ist der länderübergreifende Schutz gefährdeter wildlebender heimischer Pflanzen- und Tierarten und ihrer natürlichen Lebensräume. Natura 2000

Rechtsgrundlage



Infos zur Rechtsgrundlage in der Cause „Steinbruch Pfaffenberg“.

Geographische Lage



Der Steinbruch für den Tagabau am westlichen Fuße des Pfaffenberg befindet sich zwischen dem Kurort Bad Deutsch-Altenburg (im Westen) und der geschichtsträchtigen Stadt Hainburg a. d. Donau (im Osten).

Geplanter Abbau



Bis 2057 gilt die amtliche Bewilligung zum Tagbau am Pfaffenberg. Jährlich werden etwa 1,3 Millionen Tonnen Gestein mittels Sprengungen abgebaut. Die Spuren am Berg und seiner Umgebung sind schon jetzt deutlich sichtbar.
Mehr erfahren …

Feinstaub



Dutzende Male übersteigen die Feinstaubwerte in Hainburg gesetzliche Grenzen. Während der Verkehrsclub Österreich und der damalige Bürgermeister Karl Kindl (ÖVP) alte Diesel-LKW und den Kraftwagenverkehr insgesamt als Hauptusache vermuten, legen fotodokumentierte Sprengungen im Steinbruch andere Vermutungen nahe.
Mehr erfahren …